Drucken

Medizinische Hilfe zur Selbsthilfe

Veröffentlicht in Pilger ABC

SelbsthilfeFolgendes kann jedoch zur medizinischen Selbstbehandlung selbst mitgenommen werden:

  • Sonnenschutz mit möglichst hohem Schutzfaktor.
  • Magnesium Brausetabletten oder Kapseln halten den Muskelkater in Grenzen, vor allem wenn es schon einige Tage früher eingenommen wird.
    Achtung: Überdosierung führt zu heftigem Durchfall. Sehr, sehr unangenehm unterwegs bei den Warteschlangen vor den Toiletten.
  • Franzbranntwein, Sportsalbe oder Lavit zum Einreiben und Massieren der Beinmuskeln.
  • Melkfett oder Vaseline zur Behandlung der Fußsohlen kurz vor und auf der Wallfahrt
  • Heft- oder Wundpflaster mit Stoffrücken
  • Fixomull-Strech o.ä.
  • Puder, Salbe o.ä. zur Behandlung wundgelaufener Stellen, dem sog. "Wolf"
  • Selbsthaftenden Elastikbinde
  • Bewährt haben sich auch die "Druckstellen Schutzkissen" der Firma Scholl
  • Trockenpflaumen o.ä. zur Regulierung träger Verdauung.
  • Kein Abführmittel, da die Reaktion darauf meist sehr heftig und an den falschen Orten einsetzt (s. o.).
  • Weihwasser für schwere Fälle
  • Beim letzten würde aber auch eine Tetanusimpfung helfen. Wann hattet Ihr Eure letzte? Winken
  • Schmerztabletten sollten tunlichst zu Hause bleiben!